In vielen Anwendungen, ist der Dichtspalt für ein statisches Dichtelement zu gross oder die Dichtung muss beim Öffnen oder Schliessen von Tür- oder Schiebeelementen aktivierbar (anliegend) sein oder deaktiviert werden können.
Aktivierbare Dichtungen dienen auch zur Druckerzeugung, beispielsweise um 2 Gegenstände aufeinander zu pressen.

 

Mehr als eine Dichtung:

Hebe- oder Haltefunktionen gehören ebenfalls zu Aufgaben unserer aufblasbaren Dichtungen. 

7071.jpg
eCoreSeal_edited.jpg

Das Funtionsprinzip ist identisch zu unseren aufblasbaren Dichtungen.

Unsere Innovation: Unsere Produktionsdaten, als auch Ihre spezifischen Daten wie beispielsweise:

  • Ihre Artikelnummer 

  • Material und Härte

  • Einbaudatum der Dichtung

  • Ventildaten,

können bequem während Ihre Anlage läuft, aus sicherer Entfernung ausgelesen werden. Ohne Unterbrechung der Produktion.

I-Flow_edited.jpg

Aufblasbare Dichtungen - Ausführungen

Aufblasbare Dichtungen 

 Ringdichtung

Abhängig von der Einbausituation werden Dichtun­gen axial, radial-innen oder radial-aussen dichtend sein. Damit eine optimale Funktion des Profils möglich ist, ist die Berücksichtigung von minimalen Radien wichtig. Diese minimalen Radien stehen in direkter Abhängigkeit zu dem gewählten Profil. Endlose Dichtungen besitzen eine Vulkanisations-stelle. Diese Verbindungsstellen weisen nahezu die identischen chemischen und thermischen Eigen­schaften auf, wie die des Profils.

7086_edited_edited.jpg

Dichtungen mit Endstopfen

Dichtungen mit Endstopfen sind nicht endlos, d.h. die Dichtungen besitzen jeweils Endstücke, die mit einem Stopfen aus Elastomer versehen werden. Hierbei besteht die Möglichkeit ein Endstück im zurückgezogenen oder im ausgedehnten Zustand zu fertigen.

Endstopfen.png

Ventilsicherung und Positionierung

Ventile werden bei Expansionsdichtungen im Profil­boden angebracht. Bei Entfaltungsdichtungen be­steht die Möglichkeit das Ventil im Profilboden oder seitlich anzubringen. Die Ventilsicherung erfolgt mechanisch oder durch die zusätzliche Anbringung eines Konus zur Stabilisierung des Ventils.

Ventilkonfektion.png

Funktionsprinzipien

Niederdruck-Ausroller

Bei diesem Standard wird die Dichtfläche ausgerollt.

Vorteile:

  • Abdichten von grösseren Dichtspalten bei kleineren Drücken 

  • zum Anheben von geringen Lasten                                             

Ausroller_tranp.png

Basis-Ausroller

Durch dieses Prinzip bleibt die Dichtfläche unverformt und bietet folgende Vorteile:

  • Totraumfreie Dichtfläche --> Keimbildung wird verhindert 

  • Materialdehnung im ausgerollten Zustand wird vermieden

  • grosse Dichtspalten (bis zu 12 mm) können bewältigt werden

Basis Ausroller.png

Hochdruck-Ausdehner

  • Überwindung kleiner Dichtspalten           

  • Materialdehnung im aktivierten Zustand                             

  • höhere Anpressdrücke als Ausrolldichtungen                     

  • diese Extrusionsart eignet sich vor allem zum Halten,  

       Klemmen oder Heben von Bauteilen  

  • Abdichtung von höheren Umgebungsdrücken, 

       aufgrund kräftiger Wandstärken

Ausdehner_tranp.png